MONATSARCHIV - August 2011

1.Verlierer

22.08.2011

Bergrennen Wehlen

Wie jeder Jahr im August treffen sich die Radsportfreunde beim Wehlener Bergrennen. Bei hochsommerlichen Temperaturen mußten die Fahrer des Hauptrennens 7 mal den Anstieg nach Dorf Wehlen bewältigen. ELBBIKES-Inhaber Tino Zieger konnte sich nach dem guten Resultat der Vorwoche in Struppen auch hier in der Spitze behaupten und belegte einen sehr guten 2. Platz. …Da geht noch was… » weiterlesen

icon – Stahlross

18.08.2011

Nix Alu

Ein veloheld bei ELBBIKES.  Fast nur Stahl und Carbon zieren diesen Boliden. Das Fahren ist ein Hochgenuss.

Wer mehr wissen möchte, kann gern bei ELBBIKES vorbeischauen. » weiterlesen

Alle Jahre wieder!

04.08.2011

Tradition, Schlamm, Alp de Wettin, Gänsehaut,…

Punkt 9 Uhr erklingt am Sonntag in Seiffen wieder dieser AC/DC – Song und hämmert Dir ins Hirn “Was tue ich hier?”!

Weit über 1000 Mountainbiker durchackern die Wälder rund um den gemütlichen Erzgebirgsort.

Der EBM 100. Er ist der Älteste seiner Gattung und doch immer noch einer der beliebtesten Marathon für Freunde des

Stollenreifens.

ELBBIKES-Inhaber Tino Zieger freut sich auf den Startschuß und wird zum ersten Mal ein 29ér MTB von Focus

durch den Forst bewegen.

“Kette rechts”

Bike-Tests

04.08.2011

Testsieg: Izalco Team Katusha im Feld der Profibikes

Velo Magazine, 09-2011

Eines der bekanntesten Rennrad Magazine der USA testete vier Profi-Race-Bikes. Das FOCUS Izalco Team Katusha überzeugte nicht nur auf der Straße, sondern distanzierte die Konkurrenz auch im Testlabor deutlich. Das beutete den Testsieg.

Nicht nur unter den Profi-Radsportlern selbst geht es manchmal um Millimeter. Auch ihre Bikes schenken sich in vielen Test nichts – wie auch im Test des Velo Magazine. Angetreten waren vier aktuelle Profiboliden unterschiedlicher WorldTour Teams. Unter anderem startete auch das FOCUS Izalco Team Katusha. Dass das Bike nicht nur teilnehmen wollte, um dabei zu sein, erfuhren die Tester bereits im Praxistest. In ruhendem Zustand fand die interne Zugführung besonders großen Gefallen. Im Hinblick auf die Montagefreundlichkeit und auf das athletische Design waren die Redakteure hellauf begeistert. Auf der Straße hinterließ das Izalco dann einen ähnlichen Eindruck. Die Testfahrer schätzten die direkte Beschleunigung und das agile Handling. Aus ihrer Sicht ein perfektes Racebike für schnelle Kriterien.

Doch das wirkliche Highlight sollte noch folgen. Im eigens vom Magazin entwickelten Labortest, der die Steifigkeit des Rahmens prüft, konnte das Izalco die volle Punktzahl erreichen und war damit verwindungssteifer als alle anderen Bikes im Test. 30 von 30 möglichen Punkten sprechen für sich und führen dazu, dass das Izalco Team Katusha in der Endabrechnung einen Zähler vor dem nächsten Verfolger die Ziellinie überquert und sich so das verdiente „Editor’s Pick“-Siegel abholen darf.

Den gesamten Test findest du in: Velo Magazine, Ausgabe 09-2011

Vier Räder im Test, FOCUS belegt Platz 1 mit 84 Punkten, ø-Punktzahl: 77,25